Gebäude und Denkmäler

 

Übersicht

B   C   D   F   G   H   K   R   S   W               weitere Quellen

 

B

Bahnhof, Bahnhofplatz 1 (Baudenkmal D-1-81-114-125)
errichtet 1936/1937
heute Haltepunkt der BRB und Quartier des Fahrdienstleiters zur Bedienung der Schranke

Bahnhofsgaststätte, Bahnhofplatz/Seiboldstr.
errichtet 1899, zuerst "Bahnhof-Restauration von Eustachius Böck" [Quelle: Wochenbl. v. Ammersee 29.08.1899]
ab 1909 Gasthof "Dietrich", ab 1943 Gasthof "Sigl", ab 1969 "Ammersee-Hof"
ehemals Haus Nr. 8, beherbegte 1916 zeitweise Sir Roger Casement [Quelle: Landsberger Tagblatt 02.03.1965]
abgebrochen 1975, heute Parkplatz

Bembè Wohnhaus, Curry Park 1 (Baudenkmal D-1-81-114-139)
errichtet 1928, als Wochenend- und Ferienhaus, vergrößert 1935. Eingeschossiger Flachdachbau über H-förmigem Grundriss,
Ständerkonstruktion mit Holzverkleidung, in Formen des Neuen Bauens. Architekt Carl August Bembé. [6]

Brunnen im Park, Seiboldstr.
errichtet 1977 zur Erinnerung an 850 Jahre Riederau (1126-1976) und anläßlich der Eingemeindung 1978 in die Marktgemeinde Dießen

C

Landhaus Curry-Reute, genannt "Curry-Haus", auch "Curry-Villa", Curry Park 9
errichtet um 1900, Architekt Martin Dülfer [Quelle: Deutsche Bautzeitung 26.11.1902]
langjähriger Familiensitz der Familie Curry, 1955 bis 1970 Klinik von Dr. Manfred Curry
heute Fortbildungszentrum der UniCredit Group (ehem. HypoVereinsbank)

Bootshaus, Seeweg Süd 22
früher im Besitz der Familile Curry, später bekannt als Restaurant "Curry's Inn"
heute Restaurant "Seehaus"

D

Dampfersteg, Seeweg
errichtet 1900
heute Haltepunkt der Ammersee-Schifffahrt

Wohnhaus "Dietrich-Villa", Seeweg-Süd 2
errichtet 1899
heute Sitz einer Werbeagentur

F

Feuerwehrhaus, Schulanger 5
errichtet 1976/1977, Bauleitung Ing. Hermann Klingl, Riederau

Friedhof mit Aussegnungshalle, Buchenweg 8
errichtet 1961, Architekt Dipl.-Ing. Heinz Kloepfer

 

> nach oben zur Übersicht <

 

G

Genesungsheim, Ringstr. 29
Altbau errichtet vor 1920 als "Christl. Erholungsheim" der Inneren Mission Augsburg, ab 1934 "Schwesternheim", mittlerweile abgebrochen
Neubau errichtet 1953
heute Tagungs- und Gästehaus "Die Ammerseehäuser" der Gemeinschafts-Diakonissen-Mutterhaus Hensoltshöhe

Getreidekasten beim Stohrerhof, Neuwiese 2 (Baudenkmal D-1-81-114-84)
ehemals aus Pessenhausen/Rott, dort errichtet 1696, Zimmermeister Veit Üblhör, Wessobrunn
versetzt 1971 zur damaligen "Kreisheimatstuben"
heute Schuppen des Anwesens

H

Bauernhaus, Rogisterstr. 2
ehemals Haus Nr. 1, Hausname beim "Unterbauer"
Anwesen urkundlich erwähnt um 1580: "Hans Riederauer"
heute Bauernhof der Familie Metzger

Wohnhaus, Seiboldstr. 23
ehemals Haus Nr. 2, Hausname beim "Sepp"
1894 Abruch des alten Kleinbauernhauses und Neubau, 1903 erneuter Abruch und Neubau einer Villa
Anwesen urkundlich erwähnt um 1580: "Jörg Seytz"
zeitweise "Café Günther", nach dem 2. Weltkrieg Volksschule, später Gaststätte "Pfeffermühle"
heute Restaurant "Susantha's"

Bauernhaus "Stohrerhof", Neuwiese 2 (Baudenkmal D-1-81-114-84)
errichtet um 1770/1780 [Quelle: Kreisheimatstuben, Bernhard Müller-Hahl, 1979]
ehemals Haus Nr. 3, Hausname beim "Lenzbauer", auch beim "Oberbauer"
Anwesen urkundlich erwähnt um 1580 "Thomas Riederauer"
ab 1967 "Kreisheimatstuben" im Besitz des Landkreises Landsberg, 1997 geschlossen, seit 2005 in Privatbesitz
heute Wohnaus der Familie Schröder u. a.

Bauernhaus, Seiboldstr. 28
ehemals Haus Nr. 4, Hausname beim "Weber" oder Stidlweber", zeitweise "Judas-Thaddäus-Hof" [Quelle: Ammersee Kurier 02.02.1963]
Anwesen urkundlich erwähnt um 1580: "Hans Riederauer, Söldner"
gehörte seit 1913 dem Maler August Backmund, ab 1953 dem Heraldiker Richard Kempf
heute Wohnhaus der Familie Treuleben

K

Kath. Kapelle "Maria Hilf", Rogisterstr. 4 (Baudenkmal D-1-81-114-85)
errichtet 1796, Renoviert 1926 und 1976/77,
ehemals Haus Nr. 5, Privatkapelle der ersten vier Häuser

Evang. Kirche, Rogisterstr. 16
errichtet 1954, Architekt Dipl. Ing. Handel, Weilheim
heute Bestandteil des Ferien- und Freizeitheim "Wilhelm-Präger-Haus" der Evang. Jugend Weilheim

Kath. Kirche St. Petrus Canisius, Ringstr. 8
errichtet 1928/1929, Architekt Rupert Baumgartner (1928 verunglückt), danach Architekt Gustav Reuter, Murnau
Restaurierung 1977/1978 und Umbauten 2004 und 2010

Gasthof "Kramerhof", Ringstr. 4
errichtet 1977, Erweiterungsbau 2014
heute Landgasthof und Hotel "KramerHof"

Kriegerdenkmal, Schulanger/Seiboldstr.
errichtet 1949
Umgestaltung 1956, Bildhauer Ferdinand Hauk, München [1, S. 21]

 

> nach oben zur Übersicht <

 

R

Rathaus, Seiboldsstr. 20
errichtet 1937, Architekt Hans Holzbauer, Holzhausen
ehemals Haus Nr. 6, anstelle eines 1877 erbauten Gebäudes [1, S. 8]
war Sitz der Gemeinde Rieden bis zur Eingemeindung 1978
heute Geschäftsstelle der Sparkasse, VHS-Raum und Wohnhaus

Wohnhaus "Rogister-Haus", Rogisterstr. 18 (Baudenkmal D-1-81-114-119)
errichtet 1928, Architekt Max Fleissner
heute dem Verfall preisgegeben

Römerstraße (Bodendenkmal D-1-8032-0004)
Teilstück einer Straße der römischen Kaiserzeit

S

Schule Riederau, Schulanger 4
errichtet 1949, Volksschule aufgelöst im Juli 1969, danach Kindergarten
abgebrochen, 2004/2005 wurde an dieser Stelle das "Kinderhaus" erbaut

Strandbad Pavillonbau, Seeweg-Süd 4
errichtet 1968, Architekt Dipl.-Ing. Heinz Kloepfer, Riederau

Bauernhaus "Stohrerhof", Neuwiese 2 (Baudenkmal D-1-81-114-84)
siehe oben => Haus Nr. 3

W

Weggenossenheim, Römerweg 9 
errichtet um 1910/1920 , gehört um 1930 zum "Ev. Verband der weiblichen Jugend Deutschlands
umgebaut 1961 [Quelle: Landsberger Tagblatt 19.05.1961]
heute evangelisches Jugend- und Familienhaus der Evang.-Luth. Gesamtkirchengemeinde Augsburg

Café Restaurant "Landhaus Wülfert", Seeweg-Süd 54
Isartaler Holzhaus am Ammersee, anfänglich Wohnhaus, dann Pension, seit 1950 Café
abgebrochen 1957 [Quelle: Ammersee Kurier 02.02.1957]

 

> nach oben zur Übersicht <

 

weitere Quellen:

[1] 850 Jahre Riederau am Ammersee, 1977
[2] Straßen- und Hausverzeichnis der Gem. Rieden, 1972
[3] Heimatbuch für den Landkreis Landsberg am Lech, 2. Auflage 1982
[4] Hausnummern-Verzeichnis der Gemeinde Rieden a. A. nach 1950
[5] Schulgeschichtliche Aufzeichnungen der Volksschule Riederau 1949-1969
        der Lehrer/-innen J. Stichaner, A. Tonnutti, Chr. Zimmerman und J. Böhm
[6] Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege - Bayerischer Denkmal-Atlas und Denkmalliste Dießen 07.12.2016

 


Stand: 15.01.2017, Vers. 3.002.0

Impressum / © Stephan Widler / webmaster [at] riederau.net